Allgemein, GROW
Kommentare 5

Heidelbeeren im Topf 

Heidelbeeren im Topf sind ideal für den Balkon. Sie wachsen gut in Töpfen, sind pflegeleicht, schmecken lecker und sehen auch noch so aus.

Als ich noch meinen kleinen,eher schattigen Balkon hatte, waren sie mein essbarer Sichtschutz. Heidelbeeren brauchen nämlich nicht ganz soviel Sonne. Ich hatte schon damals eine schöne Ernte.

Heidelbeeren im Topf- Easy aber ….

Erde:

So einfach die hübschen Beeren zu halten sind, etwas ist ganz wichtig und muss unbedingt beachtet werden: Heidelbeeren mögen weder Humus noch Kalk. Sie brauchen spezielle Erde, nämlich saure Erde. Ein Moorbeet. Das heisst, Ph-Wert 4 bis 4,5. Noch konkreter, kauf einfach Rhododendren Erde. Damit bist du auf der sicheren Seite.

Mehr als eine Pflanze:

Auch wenn die meisten Sorten selbstbefruchtbar sind, wird überall empfohlen, mehrere Heidelbeeren zu pflanzen. Dies steigert den Ertrag ungemein. Daher habe ich eine „Bluecrop“ und eine „Top Hat“. Die Bluecrop trägt etwas früher Früchte und ihr Laub färbt sich im Herbst leuchtend rot.

Topfgrösse:

Je grösser der Topf, umso besser. Ich hatte meine Süssen erst in 30 Liter Töpfen mangels Platz (Balkonzeit),  mittlerweile entfalten sie sich in 50 Liter Töpfen.

Standort:

Die lieben Heidis sind da nicht so wählerisch. Auch im Halbschatten gedeihen sie gut. Sonne mögen sie natürlich auch. Aber nicht zu trocken.

Das Tollste zum Schluss. Die Vogelwelt rund um meine Terrasse ist ja sehr präsent. Viele Störche, Reiher und auch den Milan sehe ich täglich über mir. Und auf die Terrasse trauen sich auch immer mehr Vögel. Elstern, Blaumeisen und und und. Eine Amsel kommt jeden Abend vorbei und zwitschert ihr Lied. Und seit Neustem sind ja die Heidelbeeren reif. Das wissen auch die Amseln.

Finde die Amsel. Leider ist mir kein besseres Foto gelungen doch ich bleibe dran. Sie war heute morgen schon wieder da…In 2 Metern Entfernung trank ich meinen Kaffee. Sie schluckte erst 2 Beeren hinunter, schnappte sich eine dritte und flog davon.

Aber ich habe doch eine Katze, mag sich mancher denken. Ja, aber die ist anderweitig beschäftigt.

 

Email this to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+
Kategorie: Allgemein, GROW

von

Willkommen in Ayumis Garden. In Ayumis Garden teilen ich meine Liebe zum Naturgarten und meine Leidenschaft für Naturseifen. Auf meiner Terrasse gärtnere ich wild, biologisch,naturnah und mit speziellem Fokus auf die Insektenwelt. Schmetterlinge,Bienen und andere Insekten machen einen Garten erst lebendig. Das Naturseifen sieden ist mein anderer,kreativer Ausgleich.Das Kreieren der Seifen macht mir immer wieder Freude. Im Shop kannst du Naturseifen aus Ayumis garden bestellen. Jetzt hoffe ich du findest Inspiration für mehr Grün im Leben!

5 Kommentare

  1. Also gut, Heidelbeeren sehen definitiv auf der Liste der Dinge die Nächstes Jahr gepflanzt werden wollen.

    Sei froh das sich dein Kater für die Amsel nicht interessiert. Wir haben einen Kater, der ausschließlich Vögel mit nach hause bringt (ich hab ihn noch nie mit einer Maus gesehen) und eine etwas unerfahrenen Jungspund, der sich gerade auf Schmetterlinge zu spezialisieren scheint. Ich glaub der weis gar nicht wie ein Maus ausschaut.

    LG, Katrin

    • Danke für deinen Kommentar liebe Katrin.
      Hast Recht,eigentlich bin ich eh froh um meinen faulen Kater.Als er noch jünger war, sah das anders aus, ich erinnere mich mit Schrecken an all die halbtoten Mäuse und Vögel die er anschleppte…..Und Schmetterlinge jagen geht ja gar nicht, haben die denn vor gar nichts Respekt?😉
      Also ein Hoch auf die Heidelbeeren und die Faulheit!
      Liebe Grüsse

  2. Pingback: Die Amsel war wieder da! - Ayumis Garden

  3. Almuth sagt

    Tja, jetzt ist es zu spät für mich. Heidelbeeren wären auch schön gewesen 🙂 Toll, mit den Vogelbesuchen. Amseln und Co lieben Beeren. Hier plündern sie gerade allesamt den Kirschbaum vorm Haus. Tauben, Amseln…Deine Katze scheint in ihrem Pelz geschafft zu sein, bei den Temperaturen. Schön wäre jetzt ein Reißverschluss, um ihn mal vorübergehend ablegen zu können 😉 Wie du schreibst, gut für die Vögel, die sich solange an den Beeren vergnügen dürfen ! Die Fotos mit dem Abendlicht sind wunderschön !!

    • Wie immer im Garten gibt es eine neue Chance für dich und die Heidelbeeren 😉
      Ich möchte sie nicht mehr missen. Vor allem seit ich soviel Besuch bekomme. Und die Katze-ja, was soll ich sagen? Reissverschluss wäre echt nicht schlecht, hihi. Obwohl-ich möchte das nicht sehen….Und ehrlich gesagt, ist er immer so faul, ob Hitze oder nicht. Er ist auch schon recht alt mein lieber Kater. Zum Glück für die Vögel!
      Danke fürs Foto Lob 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.