Allgemein, GROW, my green rooftop
Kommentare 2

Duftpflanze Muskatellersalbei 

Muskatellersalbei. Salvia sclarea. Auch „Römischer Salbei“ genannt.

Wunderschöne Blüten, imposante Blätter-allein sein Anblick lohnt. Eine sehr schöne aber leider eher  unbekannte Salbei Art. Er kommt aus dem Mittelmeerraum und aus seinen stark duftenden Blüten lässt sich das ätherische Öl gewinnen. Es gilt als euphorisierend, erdend, hormonregulierend und auch aphrodisierend.

Doch am Muskatellersalbei scheiden sich die Geister. Für mich ist sein krautiger Duft berauschend, sinnlich, sehr vielschichtig. Allerdings musste ich die Erfahrung machen, dass andere Menschen anders sind. Es gibt tatsächlich Menschen, die diesen Duft mit Aussagen wie: „Riecht irgendwie nach Pisse/ Schweiss“ versehen. Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass Frauen den Duft nicht mögen, Männer aber sehr und das an unseren Gehirnen, unserer unterschiedlichen Wahrnehmung liege. So ein Quatsch. Ich finde den Artikel nicht mehr. Macht auch nichts, da ich ihn aus eigener Erfahrung widerlegen kann.

Mir geht es wie den Bienen-ich würde am liebsten hineinkriechen in diese Blüten. Ich umschwirre sie jeden Morgen ,jeden Abend und inhaliere den Blütenduft. (Ja, die Nachbarn mögen sich wundern…)

Muskateller Salbei und die blaue Holzbiene

Der Muskatellersalbei ist auch eine gute Bienenweide. Ich habe gelesen, der römische Salbei soll sogar die sagenhaft schöne, blaue Holzbiene anlocken. Bisher warte ich vergeblich auf ihren Besuch. Muss allerdings zugeben- vielleicht gibt es sie hier in der Gegend gar nicht, diesbezüglich habe ich mich nicht schlau gemacht. Ich will es gar nicht so genau wissen, träume lieber weiter.

Muskateller Salbei selber anbauen

Ich säe den Salbei immer selber aus, zu kaufen gibt es ihn eh sehr selten. Der römische Salbei ist ein zweijährige, krautige Pflanze. Das heisst, im ersten Jahr bildet sie oft nur die Blattrosette aus. Aber die sieht auch schon gut aus.

Spätestens im zweiten Jahr schiesst die Pflanze in die Höhe, sie braucht viel Platz. Nun bilden sich die duftenden, lila Blüten.

Der Muskatellersalbei mag es sonnig und warm, er kommt ja aus dem Süden.

Beim Boden ist er nicht anspruchsvoll, nur Staunässe mag er gar nicht.

Wenn du Platz hast, gib dem Muskatellersalbei eine Chance, es lohnt sich. Vorausgesetzt du magst seinen Duft….

Email this to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+
Kategorie: Allgemein, GROW, my green rooftop

von

Willkommen in Ayumis Garden. In Ayumis Garden teilen ich meine Liebe zum Naturgarten und meine Leidenschaft für Naturseifen. Auf meiner Terrasse gärtnere ich wild, biologisch,naturnah und mit speziellem Fokus auf die Insektenwelt. Schmetterlinge,Bienen und andere Insekten machen einen Garten erst lebendig. Das Naturseifen sieden ist mein anderer,kreativer Ausgleich.Das Kreieren der Seifen macht mir immer wieder Freude. Im Shop kannst du Naturseifen aus Ayumis garden bestellen. Jetzt hoffe ich du findest Inspiration für mehr Grün im Leben!

2 Kommentare

  1. Almuth sagt

    Ach, das sind ja wunderschöne Bilder. Schon das erste ist ein Traum 🙂 Hätte ich noch Platz…lustig, mit den unterschiedlichen Empfindungen, aber das kommt ja öfter vor. Zum Glück sind wir Menschen recht verschieden, sonst würden wir alle am Salbei hängen 😉 Das mit der blauen Holzbiene kann ich bestätigen. Ich war mal bei einer Freundin in Halle zu Besuch, die so einen Salbei im Garten hat und prompt kam diese riesige Biene angeflogen. Allerdings sind sie so schnell, daß die Chance auf ein gutes Foto eher gering ist. Ich drücke die Daumen, vielleicht bekommst du sie noch mal zu sehen. Es ist ein imposantes Tier. Echt schön, der Salbei, seufz 🙂
    Hier ein Bild: https://naturaufdembalkon.wordpress.com/2016/07/08/holzbiene/

    • Liebe ALmuth, Danke! Ich bin ja meist so unzufrieden mit meinen Bildern. Und dann doch zu faul um mehr zu lernen kameratechnisch, so probiere ich einfach ständig was aus , manchmal klappts und manchmal nicht.
      Danke für den Link, so sehe ich die blaue Biene wenigstens wieder mal. Buhu, ich habe sie noch nie in echt gesehen. Nur schon einige Male halluziniert diesbezüglich, haha. Da war sie doch gerade…ach, nein, doch nicht. Nun, immerhin habe ich das Richtige gepflanzt, das bestätigst du ja auch. Und solange warte ich weiterhin auf die holde, blaue Biene und freue mich mit den anderen Bienen und einigen Menschen an ihrem sagenhaften Duft.
      Und du hast Recht mit der Verschiedenartigkeit der Menschen, das passt schon. Obwohl es auch ziemlich lustig wäre wenn alle am Römer Salbei hängen würden… und alles voller blauer Holzbienen;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.