Allgemein, GROW
Kommentare 4

Frühling auf der Terrasse 

Biene auf Traubenhyazinthe

Frühling liegt in der Luft. Bäume, Tiere, Menschen, selbst der Erdboden- Alles scheint aufzuatmen. Heute zwar zeigte sich der Himmel wieder mal grau in grau, am späten Nachmittag kam doch noch die Sonne durch.

Auf der Terrasse  grünt und blüht es immer mutiger. Jeden Tag entdecke ich Neues.Und die ersten Bienen sind auch schon hier! Zum Glück konnte ich der Traubenhyazinthe nicht widerstehen, letztens beim Einkauf.

Und was mich auch sehr freut-alle im Herbst eingepflanzten Sträucher sind bestens angewachsen und treiben kräftig aus. Der Frühling ist da.

Die Wespen sind auch wieder da. Bauen an ihrem Nest und umschwirren die Himbeeren.

 


Die Himbeeren sind nämlich auch da. Also sie treiben aus. Und ich bin soo gespannt auf meine gelben Himbeeren.Eine alte Sorte deren Geschmack schwer überzeugen soll.

 

 

Goji Beere auf der Terrasse

Goji Beere noch da? Check! Ob ich wohl dieses Jahr schon ernten kann?

Die Kuhschelle oder Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris) ist auch schon da!

Und wie! Heute zeigte sie zaghaft ihre Blüten.

Schneeforsythie

 

Die liebe Schneeforsythie blühte übrigens lange genug.http://ayumisgarden.ch/2017/03/14/die-schneeforsythie-blueht-endlich/

Meine Erkältung war abgeklungen, ich schnupperte an ihr und kann nun endlich ihren fantastischen Duft bezeugen.

Meinem Kies Kräuterbeet scheint’s auch gut zu gehen.Tulpen und Riesenlauch machen sich bereit, die Kräuter erwachen aus der Winterstarre.

Klar-Kater Tiga ist auch da. Wie immer wenn es was zu bloggen gibt;-)

Das Schöne am Frühling ist,
dass er immer dann kommt,
wenn man ihn am dringendsten braucht.

Jean Paul
Email this to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+
Kategorie: Allgemein, GROW

von

Willkommen in Ayumis Garden. In Ayumis Garden teilen ich meine Liebe zum Naturgarten und meine Leidenschaft für Naturseifen. Da ich immer noch auf mein Haus mit Garten warte,habe ich eine grosse Terrasse auf der ich mich gärtnerisch austoben kann. Biologisch,naturnah und mit speziellem Fokus auf die Insektenwelt. Schmetterlinge,Bienen und andere Insekten machen einen Naturgarten erst lebendig. Das Naturseifen sieden ist mein anderer,kreativer Ausgleich.Das Kreieren der Seifen macht mir immer wieder Freude.Im Shop kannst du Naturseifen aus Ayumis garden bestellen.Jetzt hoffe ich du findest Inspiration für mehr Grün in deinem Leben!

4 Kommentare

  1. Debbie Büchel sagt

    Diese Kuhschelle sieht ja echt interessant aus!….Und das mit den Wespen hab ich auch gar nicht gewusst…was man bei dir alles lernen kann! Da werde ich das nächste Mal dran denken wenn ich eine Wespe sehe und sie mal genauer beobachten.Danke dir! Freue mich schon auf den nächsten Blogeintrag…Liebe Grüsse

    • Merci Debbie😊im Garten,wie im Leben, hört das Lernen ja nie auf🤓Die Kuhschelle ist eine meiner Lieblinge.Sie blüht sehr früh im Jahr und ist wunderhübsch.liebe Grüsse zurück und bis baaald

  2. Almuth sagt

    Bei dir platzt der Frühling ja gerade aus allen Nähten !! Toll, was bei dir alles los ist. Dazu noch deine Sämereien. Und daß du die Wespen dort oben bauen läßt, finde ich auch klasse. Ich hoffe, es ist eine ruhigere Sorte ? Hier sucht immer mal wieder eine Wespenkönigin nach Baumöglichkeiten, aber das ist mir hier auf dem innenliegenden Balkon zu eng. Wenn ich ihnen aus dem Wege gehen könnte…Aber ich finde es sehr sympathisch, daß du nicht ans „Wegmachen“ denkst, sondern sie gewähren läßt 🙂 Hut ab !!

    • Alsooo,ehrlich gesagt habe ich anfangs auch mal kurz ans wegmachen gedacht🙈weil Wespen….nerven doch beim Essen auf der Terrasse, stechen womöglich, stürzen sich auf Süsses…All die Vorurteile hatte ich auch….aber als ich dann konkret über das Entfernen nachdachte,wurde mir klar-das kanns jetzt aber nicht sein.ich will ein Insektenparadies schaffen und erste Amtshandlung:Wespen killen?!?!!
      Und da machte ich mich endlich schlau über die Wespen,las alles was mir in die Fingern kam und erfuhr soviel Neues. Dass es sehr viele,verschiedene Wespenarten gibt und nur ein-zwei davon stehen auf süsses und „Menschenessen“! Wie wichtig sie als Bestäuber sind,wie friedlich ….da war ich froh.Froh und schlauer und die Wespen dürfen bleiben. Sie sind auch ganz lieb☮️
      Und bestäuben superfleissig meine Himbeeren😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.