Allgemein, GROW
Kommentare 3

Die Schneeforsythie blüht endlich 

Letzten November habe ich meine Schneeforsythie eingepflanzt. Sie kam per Post, ganz kahl und klein.

Schon als ich sie eingrub, träumte ich von ihren weissen, angeblich nach Mandeln duftenden Blüten. Das war schliesslich der Hauptgrund warum ich sie unbedingt haben wollte.

Die Schneeforsythie stammt aus Korea, gilt als Liebhaberpflanze und soll schon im Februar mit ihren duftenden Blüten aufwarten. Das stellte ich mir toll vor und schon war der Kleinstrauch eingekauft. Später las ich erfreut, dass auch die Bienen die koreanische Forsythie mögen.

Den ganzen Winter über blieb sie wie sie war, kahl und klein. Dürre, feine Äste. Logisch. Auch ein Winterblüher braucht Winterruhe. Als sich aber im Februar immer noch nichts rührte, fing ich an zu zweifeln. War sie womöglich gar nicht richtig angewachsen? Gefiel es ihr denn nicht bei mir?

Andrerseits- die Krokusse in der Natur blühten auch schon und meine auf der Terrasse  hatten noch nicht mal Blütenansätze. Ich musste mich daran erinnern, dass Pflanzen in Gefässen  immer länger brauchen als ihre Verwandten, die im Garten, also in Mutter Erde eingepflanzt sind.

Wenn die Pflanzenbeschreibung von der  Blütezeit Februar spricht,  gehen die ja von Pflanzen im Garten aus. Egal wie gross meine Pflanztröge sein mögen-für die Pflanzen sind es spezielle,erschwerte Bedingungen. Also erst mal abwarten und beobachten.

Und wie meist im Garten-Geduld zahlt sich aus. Ende Februar sah das Sträuchlein dann so aus.

Und nun, gegen Ende März blüht die Schneeforsythie  prächtig, strahlend weiss und  duftet womöglich. Das Traurige ist, ich kann es nicht sagen. Seit 4 Tagen habe ich eine Mörder Erkältung (also fast schon Männergrippe😱) Ich kann fast gar nichts mehr schmecken und riechen. Buhuu. Mein Freund ist auch keine Hilfe. „Riech doch mal an den Blüten.“ Er riecht. „Riechst du was ?“ „Ja, ein wenig…“ „Nach was?“  „Hhmmm?“ „Nach Mandel?“ „Irgendwie, vielleicht.“

Bitte liebe Schneeforsythie, blüh noch möglichst lange,ich will doch unbedingt deinen Duft erschnuppern.

 

Email this to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+
Kategorie: Allgemein, GROW

von

Willkommen in Ayumis Garden. In Ayumis Garden teilen ich meine Liebe zum Naturgarten und meine Leidenschaft für Naturseifen. Da ich immer noch auf mein Haus mit Garten warte,habe ich eine grosse Terrasse auf der ich mich gärtnerisch austoben kann. Biologisch,naturnah und mit speziellem Fokus auf die Insektenwelt. Schmetterlinge,Bienen und andere Insekten machen einen Naturgarten erst lebendig. Das Naturseifen sieden ist mein anderer,kreativer Ausgleich.Das Kreieren der Seifen macht mir immer wieder Freude.Im Shop kannst du Naturseifen aus Ayumis garden bestellen.Jetzt hoffe ich du findest Inspiration für mehr Grün in deinem Leben!

3 Kommentare

  1. Pingback: Frühling auf der Terrasse  - Ayumis Garden

  2. Almuth sagt

    Schön, deine Schneeforsythie und auch das Foto ist wunderschön 🙂 ! Wie du sagst: Geduld zahlt sich aus…manches braucht eben länger. Meine kleine Weide macht jetzt schon das zweite Jahr Blühpause, fürchte ich. Vor zwei Jahren, ein Blütenmeer und seitdem…keine Ahnung, woran das liegen kann. Ich drück die Daumen, daß die Erkältung ganz schnell wieder weg ist, damit du dich am Duft erfreuen kannst !! Und vielleicht kommen ja auch schon die Bienen vorbei ?! Liebe Grüße, Almuth

    • Ja,zum Glück ist meine Nase wieder funktionstüchtig.und ich muss sagen-Der Duft ist wirklich bezaubernd…für mich zwar nicht mandelartig aber süss und blumig 😍nur die Bienen fehlen noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.