Allgemein, GROW
Kommentare 4

Meine liebsten Tee Kräuter- im Topf und in der Tasse

Kräuter

Kräuter mag ich nicht nur auf dem Balkon sondern auch in der Tasse. Ich bin eine absolute Tee Tante. Man sieht mich selten ohne meinen Teebecher und das sorgt immer wieder für Gesprächsstoff. Oft von der Art: „Bist du krank? Oder wieso trinkst du Tee?“

Nicht, dass ihr jetzt ein falsches Bild von mir bekommt. Ich trinke auch Kaffee, aber lieber keinen als schlechten. Ich trinke auch Alkohol- in vielfältigster Form 😉 

Aber mein Hauptgetränk ist ganz klar Tee. Sommer wie Winter. Am liebsten Kräutertee. Und den zieh ich mir doch gleich selber auf dem Balkon.

Meine liebsten Tee Kräuter:

 Zitronen Verveine (Aloysia citrodora)

Unwiderstehlich frischer Duft nach Zitronen. Die Blätter behalten den Geschmack auch getrocknet. Ein wunderbarer Durstlöscher. Mit entspannender und doch belebender Wirkung.

Zitronen Verbene

Kommt ursprünglich aus Südamerika, mag es also heiss und sonnig.

Winterhart bis minus 4 Grad.

Also den letzten, milden Winter, etwas geschützt auf dem Balkon, hat sie überlebt. Ansonsten überwintern an einem frostsicheren Ort, im Keller oder so- kann ruhig dunkel sein da sie alle Blätter abwirft- aber bitte nicht vergessen- ab und zu giessen

Gut im Topf zu kultivieren.

DSC_0294

Chrysantheme (Chrysanthemum coronarium)

Meine neuste Entdeckung. In den Ferien, in Malaysia, genehmigte ich mir jeden Tag einen Chrysanthemen Drink. In dem kleinen Kiosk, welcher auf unserm Heimweg lag, gab es eine erstaunliche Auswahl.

Gemischt mit Grüntee, mit Honig, zur Limo gemixt,- aus Taiwan, Japan und Malaysia. Ganz Asien trinkt Chrysanthemen und ich weiss wieder mal von nichts.

Also holte ich kräftig nach, mir schmeckte das Zeug extrem gut. Ich dachte schon über meinen eigenen Drink nach, glaubte, die Schweizer Marktlücke entdeckt zu haben. Zuhause musste ich feststellen, dass ich wohl die Einzige bin, die so wild drauf ist. Mein Freundeskreis fand es einstimmig nicht recht lecker. Umso besser, muss ich nicht teilen.

Und was macht die wilde Gärtnerin wenn sie eine neue, essbare (oder vielmehr trinkbare) Pflanze entdeckt?  Genau. Sie sucht nach Samen. Kaum daheim, wurde ich fündig, sogar in Bio Qualität, und säte sofort aus. Unten seht ihr das bisherige Ergebnis.

Ich pflanzte in normale Bio Universalerde, die Blumen wuchsen rasch und ohne Faxen zu machen.

DSC_0704

Chrysanthemen sind übrigens sehr gesund. Ganze Listen reihen die Chinesen auf was ihre positiven Wirkungen angeht. Anti Aging, Fieber- und Blutdrucksenker -der hübschen Blume wird vieles nachgesagt.

Provitamin A , Vitamin C und Folsäure sowie Mineralien und Spurenelemente wie Kalium, Magnesium, Calcium und Eisen gehören jedenfalls zu ihren Inhaltsstoffen.

Umsonst ist sie wohl nicht der beliebteste Sommer Tee in Asien, ihre erfrischende Wirkung ist Legende.

Übrigens- In Japan ist das Siegel des Kaisers eine ……? Chrysantheme!!!

Daher wird der Kaiserthron auch Chrysanthemen Thron genannt.

Sag ich doch- einfach kaiserlich diese Chrysanthemen.

 

Minze (Mentha)

Von den Minzen gibt es unzählige Arten, es ist eine schöne Pflanze zum Sammeln. Apfelminze, Orangenminze, Erdbeerminze, Schokominze…

Ich habe eine Mojito Minze (Mentha species nemorosa) mit wenig Menthol, genial für Cocktails. Und neu eine Krause Minze (Mentha spicata)  mit der ich auch zu kochen gedenke. Capuns zum Beispiel- dort ist die Krause Minze das Tüpfchen auf dem I.

Minztee trinke ich übrigens nur im Sommer. Wieso? Minze wirkt kühlend und mir ist im Winter schon kalt genug. Nicht umsonst wird in der Wüste oft Minztee getrunken.

Im Sommer ist die Minze aber ganz vorne dabei, mit etwas Zitrone oder Limone, manchmal  noch mit etwas Ingwer und Honig verfeinert.

Krause Minze

Die liebe Minze ist die ideale Pflanze für Garten Neulinge. Unkompliziert und ideal im Topf zu halten. Kann in der Sonne wie im Schatten stehen, wuchert überall. Oft ernten, feucht halten, ist durstig.

Falls  die Minze nicht mehr so top aussieht, einfach runterschneiden, sie erholt sich schnell.

Winterhart! Auch wenn du im Frühling das Gefühl hast, da geht nichts mehr- falls du das Giessen über den Winter nicht komplett vergessen hast, wird die Minze wieder auferstehen/ austreiben.

 

Gold Melisse  (Monarda didyma)

Die wunderhübsche Goldmelisse ist edel und rar. Ihre Blüten schmecken intensiv und würzig. Sehr schön auch als Sirup.

Goldmelisse kommt aus Nordamerika, schon die Indianer tranken den roten Tee zum Genuss und zur Heilung. Vielfältigste Heilwirkungen bei Husten und Fieber, Nervosität und vieles mehr. Auch eine Frauenheilpflanze.

Anscheinend kann man mit ihr auch gut würzen. Salate, Gemüse und Fleischgerichte.

Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert,meine Goldmelissen Ernte ist nicht gross und darum umso kostbarer.
CIMG0206

 

Goldmelisse im Topf ist durchaus möglich, nimm keinen zu kleinen Topf. In eher fette Erde pflanzen, gut mit Nährstoffen und Wasser versorgen. Mag es sonnig, die goldige Melisse.

 

Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

Diesen Tee trinke ich weniger wegen seines Geschmacks, vielmehr wegen seiner Wirkung. Frauenmantel hat seinen Namen nicht von ungefähr. Regelmässig getrunken hilft er uns bei Frauenbeschwerden aller Art.

Laut der Naturheilkunde reguliert der Frauenmantel die Menstruation, kräftigt die Geburtsorgane und ist überhaupt die Universalpflanze für Frauen.

Und schön anzusehen ist er auch noch! Das Wasser welches sich in seinen Blättern sammelt, wurde von den Alchemisten benutzt um ein Elixier herzustellen. Einfach magisch- die Alchemilla. Nur so richtig lecker scheint sie mir nicht. Aber wie sagte schon die Grossmutter: „Gute Medizin ist bittere Medizin.“

bilder 082

Der Frauenmantel gedeiht gut im Topf, ist winterhart und auch sonst unkompliziert. Sehr schön macht er sich als Begleiter von Blumen.

Klar- es gibt noch viel mehr von mir geliebte Tee Kräuter. Aber das sind mal die von meinem Balkon. Und Du? A cup of tea? Oder nur im Krankheitsfall?

 

Tee trinken ist der einzige Genuss, der uns geblieben ist.

Oscar Wilde
Kategorie: Allgemein, GROW

von

Willkommen in Ayumis Garden. In Ayumis Garden teilen ich meine Liebe zum Naturgarten und meine Leidenschaft für Naturseifen. Auf meiner Terrasse gärtnere ich wild, biologisch,naturnah und mit speziellem Fokus auf die Insektenwelt. Schmetterlinge,Bienen und andere Insekten machen einen Garten erst lebendig. Das Naturseifen sieden ist mein anderer,kreativer Ausgleich.Das Kreieren der Seifen macht mir immer wieder Freude. Im Shop kannst du Naturseifen aus Ayumis garden bestellen. Jetzt hoffe ich du findest Inspiration für mehr Grün im Leben!

4 Kommentare

  1. Gabriela Siegfried sagt

    Ach liabi Fabienne, I love din blog!!! So cool gschrieba, sehr schön gstaltet und inspirierend – Stichwort Hochbeet;-) jetzt aber z’ersch mol ein Tässchen Tee…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.